Deutsch <> English

Aktuell

Universität Bremen mit eigenem Stand auf der CeBIT

Prominent und vielfältig präsentieren sich Forscherteams und -einrichtungen vom 6. bis 10. März in Hannover / Bremer Highlights auch am Stand des Bundeswirtschaftsministeriums vertreten.
 
Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Bremen setzen auf Transfer. So präsentieren sie auch auf der CeBIT 2012 vom 6. bis 10. März in Hannover wieder Neuestes aus ihren Laboren. Erstmals tritt die Universität auf der Weltleitmesse für Digitale Medien mit einem eigenen Gemeinschaftsstand auf: Stand B50 in der „CeBIT lab“-Halle 26. Und auch an anderen Ständen sind die Bremer Forscher präsent – unter anderem auf dem des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (Halle 26, Stand G50). Zudem beteiligen sie sich mit Beiträgen am ersten Bremer Innovationsforum auf der CeBIT.
 
Uni Pressemitteilung vom 29. Februar 2012
 
 
 

Dynamik in Logistik - von der Grundlagenforschung bis zur Anwendung

Zwei internationalen Konferenzen auf dem Uni-Campus zu logistischen Prozessen und "Internet der Dinge"
 
Der Bremer Forschungsverbund LogDynamics lädt zu zwei internationalen Logistik-Tagungen nach Bremen ein. Die dritte "International Conference on Dynamics in Logistics" (LDIC 2012) findet zusammen mit der neu konzipierten Konferenz "The Impact of Virtual, Remote and Real Logistics Labs" (ImViReLL '12) vom 27. Februar bis zum 1. März 2012 am Bremer Institut für Produktion und Logistik (BIBA) und an der Universität Bremen statt.
 
Uni Pressemitteilung vom 22. Februar 2012
 
 
 

Softwareagenten steuern Container

Absolvent der IGS und SFB 637 Wissenschaftler Arne Schuldt gewinnt mit Dissertation Wissenschaftspreis Logistik

Internationale Anerkennung für Selbststeuerung in der Logistik „made in“ Bremen

Uni-Nachwuchswissenschaftler aus dem Sonderforschungsbereich
„Selbststeuerung logistischer Prozesse“ bei Konferenz in Korea mit dem Best
Paper Award ausgezeichnet

Neues Forschungsverbundprojekt zur transparenten und unternehmens-übergreifenden Logistik- und Produktionssteuerung in der Automobilindustrie mit Beteiligung vom BIBA gestartet

Die Forschungsergebnisse aus dem SFB 637 „Selbststeuerung logistischer Prozesse“ der Universität Bremen werden verwertet und in die Praxis übertragen.
 
Uni Pressemitteilung vom 15. Juli 2010
 
 

Logistik-Sonderforschungsbereich stellt seine Arbeit vor: gestern Vision, heute Wirklichkeit

Berichtskolloquium am 11.2. im BIBA: Sonderforschungsbereich „Selbststeuerung
logistischer Prozesse“ (SFB 637) an der Universität Bremen informiert die Öffentlichkeit
Fotos zum Download